JiG2017@18:30 – Whiskydenker

Whiskydenker_kleinWhiskydenker_klein

Letztes Jahr umjubelten im Fußballtrubel nur wenige Kenner das Quartett – dieses Jahr gibt es die zweite Chance!

Grammophonesk scheppernder Swing – rotzig und musikalisch 1a kunstvoll geschrammelt, geknarzt, getrötet und gegrowlt. Und zwar auf deutsch. Das ist wieder Jazzmusik, zu der die Arbeiterklasse mit der Kulturelite eine flotte Sohle auf’s Parkett legen kann.

Hier besinnt man sich darauf zurück, was Swing eigentlich sein sollte: tanzbar, geradeheraus und unterhaltsam. Mischt man nun noch eine gehörige Portion Straßenkötercharme, Ballhausatmosphäre, Garagenbandattitüde und musikalische Unverfrorenheit bei, kann man sich ganz gut vorstellen wie Whiskydenker klingen. «Die ham dit jewisse avec» könnte der Berliner sagen. Und das kommt nicht von ungefähr, sondern von 4 Musikern, die sehr häufig wissen was sie tun und dies dazu ausgefallen instrumentieren: Gesang und Trompete, Banjo, Schlagwerk – und der Bass bläst aus dem Tubax, einem monströsen Bastard aus Saxophon und Tuba.

 

 

Florian J. Wehse……………….. vocals, trumpet

Rufus Herbertson……………… guitar, banjo

Oliver Saar………………………. tubax

Max Malheur…………………… drums

http://whiskydenker.de/

Veröffentlicht im Bereich: Allgemein

Kommentarfunktion deaktiviert